Klopfen

von Leonard Sezgin-Just

Verwaistes Schweigen,
totgeschwiegen,
weiß wie aus dem Traum.
Bleichen Steinen,
feinzerrieben,
schließt sich rings der Raum.

Unvermittelt pochend,
Nachbars Klopfen;
unverbindlich unabweisbar
unerfindlich stockend:
Klopfen, Klopfen –
Worte von dem Meister.