Der Märtyrer

Von Leonard Sezgin-Just

Die Arme hoch zum Himmel,
Augen eingefallen, leer vor Schmerz;
die Brauen eingerunzelt, nimmer
zeigt dies Gesicht hier Tränen mehr.
 
Den Mund noch leicht geöffnet,
doch keine Rede wert mehr dieser Welt,
einzig: letztes Leben auszuschöpfen
mit ferner Miene aufgestellt.
 
Dort erdenwärts ein Weiteres
– nur leiser – ist Weichendem bereit.
Er fällt ins Leere einer Weite,
die seinen Atem weich umgreift.

Entstanden in Betrachtung des Torsos “Suffering (The Martyr)”
von Constantin Meunier, 1887;
(https://www.flickr.com/photos/30171854@N05/15355357072)